Nachrichten

Nuklearmedizin

Direktor:
Prof. Dr. med. Torsten Kuwert
Nuklearmedizin, Forschungsstiftung Medizin, Uni-Klinikum

Schilddrüsenüberfunktion – wenn der Mensch überdreht

Bürgervorlesung am 30. Oktober 2017 erklärt, welche Ursachen und Folgen der Hormonüberschuss haben kann

Im gesunden Organismus wird der Schilddrüsenhormonspiegel über das Gehirn reguliert und werden die Stoffe bedarfsgerecht produziert und ausgeschüttet. Bei bestimmten Erkrankungen kann diese Balance jedoch aus dem Gleichgewicht geraten – mit teils gravierenden Folgen für den Körper und das Wohlbefinden des Betroffenen. So auch bei einer Überfunktion der Schilddrüse. Welche Symptome und Ursachen diese haben kann und welche Behandlungsmöglichkeiten Patienten zur Verfügung stehen, darüber informiert Prof. Dr. Torsten Kuwert, Direktor der Nuklearmedizinischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen, im Rahmen seiner Bürgervorlesung am Montag, 30. Oktober 2017. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Hormone dienen der Informationsübermittlung im Körper. Von ihren jeweiligen Drüsen ausgeschieden, erreichen sie über das Blutsystem ihr Ziel und kontrollieren beispielsweise den Blutzuckerspiegel, die Fruchtbarkeit oder den Energiestoffwechsel des Menschen. Vor allem für Letzteres sind die Schilddrüse und ihre zugehörigen Hormone Triiodthyronin und Thyroxin verantwortlich. "Liegt eine Schilddrüsenüberfunktion, also eine Hyperthyreose vor, reagieren viele Patienten mit beschleunigtem Puls, Zittern und Unruhe bis hin zu einer Art Überdrehung", erklärt Prof. Kuwert. "Die Ursachen sind vielfältig, können aber mithilfe schmerzfreier Untersuchungen wie einem Ultraschall, einer Szintigrafie oder einem Blutbild relativ leicht bestimmt werden. Wichtig ist, dass sich Betroffene an einen Arzt wenden, damit sie die individuell passende Behandlung erhalten und ihr Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht gebracht werden kann."

Einladung zur Bürgervorlesung

Wie sich eine Schilddrüsenüberfunktion äußert und welche Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten es gibt, darüber spricht Prof. Kuwert in seiner Bürgervorlesung am Montag, 30. Oktober 2017. Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr im Rudolf-Wöhrl-Hörsaal, Östliche Stadtmauerstraße 11, in Erlangen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Torsten Kuwert
Telefon: 09131 85-33411
E-Mail: nu-infoatuk-erlangen.de

Downloads

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01

Veranstaltungssuche