PET

Nuklearmedizin

Direktor:
Prof. Dr. med. Torsten Kuwert

PET (Positronen Emissions Tomographie)

Die Nuklearmedizinische Klinik des Universitätsklinikum Erlangen verfügt über ein modernes Hybrid-PET/CT-Gerät (Biograph mCT, Siemens Healthcare, Erlangen) mit integriertem 40-Zeilen Spiral-CT. Das PET/CT ist eines der modernsten Untersuchungsverfahren der high-tech Medizin und stellt sowohl für gut- als auch bösartige Erkrankungen oftmals eine hilfreiche Unterstützung für den behandelnden Arzt dar. An der Universitätsklinik Erlangen stehen alle gängigen Tracer für Untersuchungszwecke zur Verfügung.  Im Regelfall wird parallel ein Kontrastmittel-verstärktes radiologisches CT akquiriert. Die Auswertung erfolgt in enger Kooperation mit dem radiologischen Institut.

Vor der Untersuchung benötigen wir eine Anmeldung durch den behamdelnden Arzt sowie Informationen zu Ihrer medizinischen Vorgeschichte.

Das hierfür benötigte Anforderungsformular finden Sie unten verlinkt.

Unser Untersuchungsspektrum:

FDG (Fluor-18-Desoxyglucose)

  • Onkologie
  • Entzündungsdiagnostik inklusive Endokarditisdiagnostik
  • Vitalitätsdiagnostik Myokard
  • Demenzdiagnostik

FET (Fluor-18-Ethyltyrosin)

  •  Diagnostik von hirneigenen Tumoren (Gliome)
  • Diagnostik von Hirnmetastasen

Gallium-68-DOTATOC

  •  Diagnostik von Neuroendokrinen Tumoren
  • Diagnostik von Meningeomen

Gallium-68-PSMA (Prostata-spezifisches Membranantigen)

  •  Primär und Rezidivdiagnostik bei Prostatakarzinom

Fluor-18-PSMA-1007 (Prostata-spezifisches Membranantigen)

  •  Primär und Rezidivdiagnostik bei Prostatakarzinom

F-DOPA (Fluor-18-Dopamin)

  •  Diagnostik des medullären Schilddrüsenkarzinoms
  • Diagnostik von Phäochromozytomen und Neuroblastomen

Gallium-68-FAPI (Fibroblasten-Aktivierungsprotein-Inhibitor)

  •  Rheumatologische Fragestellungen
  • Onkologische Fragestellungen

 

Vorbereitung und Terminvereinbarung:

Notwendige Unterlagen:

  • Versichertenkarte
  • Überweisungsschein / Einweisungsschein
  • Ggf. Voruntersuchungen  (Bilddaten auf CD + schriftlicher Befund)
  • Akuteller Kreatinin- und TSH-Wert (nicht älter als 6 Wochen)

Die PET/CT Untersuchung kann bei gesetzlich Versicherten unter Vorlage eines Überweisungsscheins über die Hochschulambulanz der Universitätsklinik Erlangen für eine Vielzahl von Indikationen durchgeführt werden. Eine vorherige Beantragung der Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist NICHT notwendig.

Nach Übersendung des Anforderungsformulars sowie der aktuellen Befunde des Patienten, kann ein Termin zur Untersuchung vereinbart werden (Telefon: 09131 85-44527).

Eventuell notwendige Maßnahmen vor der Diagnostik z.B. Nüchternheit oder Pausieren bestimmter Medikamente wird Ihnen bei Anmeldung durch unsere MTAs mitgeteilt.

 
Zertifizierungen