Informationen zum PET

Nuklearmedizin

Direktor:
Prof. Dr. med. Torsten Kuwert

Informationen für PET-Patienten und -Zuweiser

Die PET gehört nur in wenigen Fällen zu den Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkasse. Hierbei handelt es sich insbesondere um das Staging / Restaging von Nichtkleinzelligen Bronchialkarzinomen, die Beurteilung von suspekten Lungenrundherden und in Einzelfällen dem Staging von Hodgkin und Nonhodgkin-Lymphomen.

Untersuchungen außerhalb dieser Indikationen können deshalb nur mit gültiger Kostenübernahmeerklärung durch die Krankenkassen oder bei Bezahlung der Untersuchung durch den Patienten selbst vorgenommen werden.

Die Beantragung der Kostenübernahme durch die Krankenkassen kann gerne durch uns erfolgen, wir bitten zunächst um telefonische Kontaktaufnahme (Tel.: 09131 85-33416). Wir senden Ihnen anschließend ein Anmeldeformular zu. Sobald wir von Ihnen die erforderlichen Informationen zu Patient und Erkrankung erhalten haben, kann die Beantragung der Untersuchung bei der entsprechenden Krankenkasse in die Wege geleitet werden. Unter o.g. Telefonnummer erteilen wir auch Auskunft über die Preise der Untersuchung für Selbstzahler.

Sobald die Kostenübernahme vorliegt, setzen wir uns mit Ihnen bzw. dem Patienten zur Terminvereinbarung in Verbindung.

Speziell erforderliche Vorbereitungen für die Untersuchung (erforderliche Laborwerte, Nüchternheit) werden wir mit Ihnen bzw. dem Patienten bei der Terminvereinbarung besprechen.

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung